Rescue How to train your mind to be calm in any situation 1440x420

Wie du deinen Geist trainierst, um in jeder Situation ruhig zu bleiben

Ob es sich um eine Fahrprüfung, den Beginn eines neuen Jobs oder einen Umzug handelt - es gibt eine Million verschiedener Situationen, die uns unter Druck setzen. Manchmal ist es schwierig, aus unserem Gedankenkarussell auszubrechen. Dadurch bleiben wir in einem Kreislauf von Stress stecken. Es gibt tatsächlich eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie du deinen Geist trainieren kannst, um ruhig zu bleiben. Wir von Bach RESCURA® haben dir unsere Top-Tipps zusammengestellt, welche dir helfen, Stress in jeder Situation abzubauen.

Achtsamkeit & Atemübungen

Achtsam sein ist in den letzten Jahren sehr populär geworden. Einfach erklärt, bedeutet es, aufmerksam zu sein und den gegenwärtigen Moment wahrzunehmen: Deine Gedanken, Gefühle und alles um dich herum. Achtsamkeit verbindet Geist und Körper miteinander und kann eine fantastische Möglichkeit sein, deinen rasenden Geist zu verlangsamen und dich auf die aktuelle Aufgabe zu konzentrieren. Regelmäßiges Üben der Achtsamkeit kann dich letztendlich zu völliger innerer Ruhe führen.

Es kann etwas Übung erfordern, also mache dir keine Sorgen, wenn es dir anfangs schwerfällt. Versuche zunächst, deine alltäglichen Aufgaben, wie Zähneputzen oder Kaffee kochen, achtsam zu erledigen. Wenn du dich damit wohler fühlst, kannst du die Achtsamkeit auch auf Arbeitsaufgaben anwenden; dann hast du deinen Geist wirklich darauf trainiert, ruhig zu sein.

Tiefes Atmen ist ebenfalls eine ausgezeichnete Entspannungstechnik. Beginne damit, indem du dich in eine bequeme Position im Liegen oder Sitzen begibst. Lege eine Hand knapp unterhalb der Rippen auf deinen Bauch und die andere Hand auf die Brust. Atme tief durch die Nase ein, und lasse deinen Bauch die Hand nach außen drücken. Atme aus und spüre wie die Hand auf dem Bauch nach innen geht. Drücke diese mit deiner gesamten Luft heraus. Führe diese Atmung 3 bis 10 Mal durch.

Gesundes Essen

Sich gesund zu ernähren ist vielleicht eine der unerwartetsten Möglichkeiten, mit Stress umzugehen. Stress führt oft dazu, dass wir aufhören zu essen oder zu viel essen. Wenn du dich also um deinen Körper kümmerst, kann das auch deinen Geist beruhigen. Stress kann einen Anstieg des Blutzuckerspiegels auslösen. Eine gesunde Ernährung hilft, diesen zu stabilisieren und deine Hormone auszugleichen. Es ist die ultimative Selbstfürsorge und ein einfacher Weg, deinen Geist zu trainieren, ruhig zu bleiben.

Dabei ist ein ausgewogenes Frühstück ein guter Weg, um einen stressigen Tag zu beginnen. Versuche stressauslösendes Koffein und Zucker sowie stark raffinierte Lebensmittel wie Weißbrot, welche deinen Blutzuckerspiegel durcheinander bringen können zu vermeiden.

Positives Denken

Positives Denken ist so viel mehr als nur zu versuchen zu lächeln oder fröhlich zu sein. Es kann ein erstaunlicher Weg sein, deinen Geist zu trainieren, um in jeder Situation gelassen zu sein. Es eine neue Einstellung zum Leben. Positives Denken zu verwenden bedeutet, sich dem täglichen Leben und jeder Situation, ob gut oder schlecht, mit einer positiven Einstellung zu nähern; leichter gesagt als getan, oder? Natürlich wird von dir nicht erwartet, dass du ständig positiv denkst, und es wäre auch nicht hilfreich, sich selbst unter Druck zu setzen. Wenn du jedoch dein Bestes gibst und dich darin übst, die positive Seite der Dinge zu sehen, kann es dir wirklich helfen, wenn eine schwierige Situation eintritt und du besser gerüstet bist, damit umzugehen.

Wenn du nicht weißt, wo du mit dem positiven Denken anfangen sollst, kannst du dich mit Meditation beschäftigen. Diese ist eine hervorragende Möglichkeit, deinen Geist zu trainieren, ruhig zu sein.

Meditation kann helfen, den Geist zu säubern und deine innere Ruhe zu finden. Dann ist dieser Bereit mit einer positiven Einstellung neu zu beginnen. Es gibt noch so viele andere Vorteile der Meditation, wie z.B. die Reduzierung von Stress, die Verbesserung des Schlafs und die Steigerung der Konzentration.

Eine Pause machen

Es ist in Ordnung, eine Pause zu machen. In der Tat ist es unerlässlich, wenn du mit einer stressigen Situation umgehst. Egal ob es sich um einen Tag oder mehrere Monate handelt, wenn du dich ausgebrannt fühlst, kann eine Pause eine unglaublich erholsame Wirkung auf deinen Geist haben. Viele von uns haben ein so geschäftiges Leben, dass es sich manchmal verschwenderisch anfühlt oder wir ein schlechtes Gewissen haben, wenn wir einen Urlaub oder eine Auszeit nehmen. Tatsächlich brauchst du aber Pausen, um die Ausdauer zu haben, dein Bestes zu geben. Habe also auf keinen Fall ein schlechtes Gewissen deswegen. Dir selbst zu erlauben Pausen einzuplanen, ist eine weitere gute Möglichkeit, deinen Geist zu trainieren, in jeder Situation ruhig zu bleiben.

Sowohl kurze als auch längere Pausen über den Tag verteilt zu machen, kann einen wirklich helfen, sich zu erholen. Warum versuchst du nicht, während deiner Pausen zu meditieren? Wie wir bereits oben erwähnt haben, ist das eine fantastische Möglichkeit, den Kopf frei zu bekommen. Es gibt viele geführte Meditations-Apps, die du jetzt ausprobieren kannst, wenn du es noch nie versucht hast. Wir mögen besonders Headspace und Calm.

Aktiv sein

Aktiv zu sein ist ein fantastischer Stressabbau. Es lenkt dich nicht nur von einer stressigen Situation ab, sondern setzt auch Endorphine frei. Diese heben deine Stimmung und reduzieren Stresshormone wie Adrenalin und Cortisol. Wenn es dir schwer fällt, dich zu motivieren, aktiv zu sein, sind leichte Übungen wie Walking oder Yoga genauso gut für deine Stimmung wie ein hoch intensives Workout. Selbst wenn du nur in deinem Zimmer herumtanzt, wird das helfen! Wenn du dir täglich mindestens 10 Minuten Zeit nimmst, um aktiv zu sein, hilft das wirklich, deinen Geist zu trainieren, ruhig zu sein.

Guter Schlaf

Stressige Situationen können einen rasenden Verstand und unterbrochenen Schlaf verursachen, aber die Vorteile von Ruhe gegen Stress sind unendlich. Versuche einfach, jeden Tag zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen und aufzuwachen. Eine regelmäßige Schlafroutine wird den Körper wiederherstellen, die Konzentration verbessern, die Stimmung regulieren und es dir ermöglichen, viel besser mit Stress umzugehen.

Mache einen Plan

Einen Plan zu machen, hilft dir, dich kontrollierter zu fühlen und den Stress rund um eine Situation zu reduzieren. Wenn du alles im Kopf hast, kannst du dich überwältigt fühlen und das Gefühl bekommen, dass die Dinge außer Kontrolle geraten. Es ist gut, nicht nur zu planen, was du jetzt tust, sondern auch einige lustige Dinge in der Zukunft zu planen. Treffe dich mit Freunden oder fahre in den Urlaub, dieses wird dir helfen, die stressigen Situationen des Alltags zu überstehen. Dies wird helfen, deinen Geist zu beruhigen, da er weiß, dass du die schwierige Zeit mit einer Belohnung am Ende überstehen wirst.

Über Dankbarkeit

Menschen, die Dankbarkeit praktizieren, berichten von Vorteilen wie mehr Positivität, besserem Schlaf und gesteigertem Selbstwertgefühl und psychischem Wohlbefinden. Da es so viele verschiedene Arten von Stress gibt, ist es gut, jeden Tag etwas Kleines zu tun, um bereit zu sein, eine stressige Situation zu bekämpfen, wenn sie auftritt. Es ist auch super einfach, es in die tägliche Routine einzubauen. Das tägliche Praktizieren von Dankbarkeit ist ein fantastischer Weg, um deinen Geist zu trainieren, in jeder Situation ruhig zu bleiben. Es gibt viele schöne Dankbarkeitsjournale, die man heutzutage kaufen kann. Du musst nur jeden Tag 1-3 Dinge aufschreiben, für die du dankbar bist, und du wirst spüren, wie du davon profitierst.

Deine Gedanken umwandeln

Zu lernen, wie du deine negativen Denkmuster umwandeln kannst, kann eine großartige Möglichkeit sein, deinen Geist zu trainieren, in jeder Situation ruhig zu bleiben. Stelle dir selbst Fragen, um herauszufinden, woher der negative Gedanke kommt und um besser damit umgehen zu können. Warum hast du diese Gedanken? Ist er richtig? Ist er hilfreich? Welchen Rat würde ich einem Freund geben, der diese Situation durchmacht? Indem du dieses Fragemuster durchgehst, kannst du dein negatives Denken rationalisieren und es in etwas Handhabbareres umwandeln. Versuche immer das Positive in deiner Situation zu sehen. Dieses Umwandeln braucht Übung, also mache dir keine Sorgen, wenn es eine Weile dauert, bis du den Dreh raus hast, und schon bald wirst du deinen Geist darauf trainiert haben, ruhig zu sein.